04. Mai 2017

Bundestagswahl 2017: Susanna Kahlefeld wird Grüne Direktkandidatin für Neukölln

Bündnis 90/Die Grünen Neukölln haben auf einer Mitgliederversammlung am 2. Mai 2017 Susanna Kahlefeld, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, zu ihrer Direktkandidatin für die Bundestagswahl am 24. September gewählt.

Dazu erklärt Vorstandssprecherin Christine Spannagel: „Wir ziehen mit einer erfahrenen und hochengagierten Kandidatin in den Wahlkampf. Susanna Kahlefeld ist in ganz Neukölln für grüne Ziele unterwegs. Sie steht für den Multikulti-Bezirk und ist die richtige Kandidatin für diese wichtige Wahl.“

Susanna Kahlefeld erklärt: „Diese Wahl ist entscheidend. Gemeinsam können wir zeigen, dass wir in einem multikulturellen Bezirk wie Neukölln Zustimmung für eine Grüne Politik der offenen Gesellschaft bekommen: Für Chancengerechtigkeit, Minderheitenrechte, die Ehe für alle, Doppelstaatlichkeit und demokratische Beteiligung aller Anwohner*innen.“

 

Zur Person:

Susanna Kahlefeld, Jahrgang 1964, war in Neukölln acht Jahre in der Bezirksverordneten-versammlung (BVV). Seit 2011 ist sie Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses (AGH) und Sprecherin der Grünen AGH-Fraktion für Partizipation und Beteiligung. Außerdem ist Susanna Kahlefeld Mitglied im Ausschuss für Integration, Arbeit und Soziales sowie die Vorsitzende im Ausschuss für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation. Im letzten Jahr hat sie zum zweiten Mal das Direktmandat im Wahlkreis 2 geholt. Auch außerhalb der Parteiarbeit ist sie für grüne Ziele aktiv:Im Bündnis gegen Rechts, auf Bürger*innenversammlungen und in diversen Netzwerken.

Pressemitteilung von Bündnis 90/Die Grünen Neukölln

« zurück