30. März 2017

MoveGlobal in Neukölln


 

 

 

 

 

 

Am 29. März 2017 haben moveGlobal e. V. (Berliner Verband migrantisch-diasporischer Organisationen in der Einen Welt) und der Bundesverband Migrantischer Organisationen (NEMO) feierlich ihre neuen Räumlichkeiten – im Rahmen des Eine-Welt-Zentrums - auf dem Gelände der ehemaligen KINDL-Brauerei in Berlin Neukölln eröffnet.

Beide Organisationen bieten für Migrantenselbstorganisationen eine Plattform des Austausches und der Vernetzung, moveGlobal auf Berlin-Ebene und NEMO bundesweit. Sie setzen sich aber auch für mehr Mitsprache und Teilhabe migrantischer Perspektiven ein und fungieren als Ansprechpartner*innen für Politik und Zivilgesellschaft. Damit leisten Migrantenorganisationen einen unverzichtbaren gesellschaftlichen Beitrag für Partizipation und Integration in und für Berlin.

In den letzten Jahren sind mehr und mehr Migrantenorganisationen nach Neukölln gezogen oder wurden hier gegründet. Über diese Entwicklungen freue ich mich.

« zurück