19. Januar 2016

Meine Rede: Karneval der Kulturen nachhaltig retten - nicht nur im Wahljahr!

In meiner Rede zur Finanzierung und nachhaltigen Rettung des Karnevals der Kulturen kritisiere ich den Senat dafür, dass eine auskömmliche Finanzierung der KdK nur für das Wahljahr 2016 gewährleistet wird. Für 2017 wurde im Haushalt nur ein Drittel der prognostizierten Kosten von ca 800.000 € eingestellt.  Nur aufgrund eines enormen Drucks durch Presse und Zivilgesellschaft wurde dieser Betrag auf 500.000€ erhöht. Die Basiskosten der Durchführung des KdK sind mit diesem Betrag jedoch noch immer nicht gedeckt. Die Gruppen des Karnevalsumzuges die ehrenamtlich schon so viel auf die Beine stellen wurden nun gebeten Vorschläge zu machen um den fehlenden Betrag einzuwerben, eine Zumutung. 
Weiterhin haben sich schon in den letzten Jahren viele Teilnehmer*innen darüber beklagt, dass besonders in den großen Samba-Gruppen die Tänzer*innen von einzelnen Publikumsteilnehmern sexuell bedrängt würden. Die Gruppen haben daraufhin selbst ein erweitertes Sicherheitskonzept für ihre Teilnehmer*innen erarbeitet und finanziert, dieses Problem sollte Ernst genommen werden.

Eine Abschrift meiner Rede finden Sie in Kürze hier.

« zurück