22. März 2018

PM: Aktionstag „Berlin sagt Danke“ 2018

Die Abgeordneten Ülker Radziwill (Sprecherin für Bürgerschaftliches Engagement und Partizipation, SPD-Fraktion), Hendrikje Klein (Sprecherin für Bürgerbeteiligung und Engagement, Fraktion DIE LINKE) und Susanna Kahlefeld (Sprecherin für Partizipation und Beteiligung, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) erklären anlässlich des dritten Aktionstages „Berlin sagt Danke“:

„Berlin möchte mit dem Ehrenamtstag 2018 am 25. März den vielen Bürgerinnen und Bürgern, die täglich durch ihren freiwilligen und ehrenamtlichen Einsatz einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserer Stadt leisten, Danke sagen. Es sind Menschen, die Kranken und Benachteiligten helfen. Es sind Freiwillige, die sich in Patenschaften und Mentorings für die Chancen von Kindern und Jugendlichen engagieren. Oder auch Aktive, die sich für ein gutes Miteinander in der Nachbarschaft und für die Integration Geflüchteter, für eine intakte Umwelt und eine lebenswerte Stadtgestaltung einsetzen.

Das ehrenamtliche Engagement in Berlin ist so vielfältig wie die Stadt selbst. Jede und jeder Einzelne sorgt durch dieses Engagement dafür, dass Berlin eine lebenswerte und weltoffene Stadt ist, in der Menschen aus aller Welt willkommen sind und füreinander sorgen. Es macht Berlin zu einer vielfältigen, bunten und lebendigen Metropole.

Zum dritten Mal in Folge werden viele städtische Einrichtungen wie beispielsweise zoologische Gärten, Aquarien, Theater, Opern, Berliner Museen und auch das Abgeordnetenhaus am 25. März ihre Tore kostenlos für alle Berlinerinnen und Berliner öffnen und damit Menschen bestärken, sich für andere einzusetzen.”

Die PM auf der Fraktionsseite finden Sie hier.

« zurück