Kiezgespräch: Gemeinwohl statt Mietenspekulation

28. August 2017 | 18:30 bis 20:30 Uhr
Wahlkreisbüro "Grün vor Ort" , Friedelstraße 58, 12047 Berlin

Was heißt „neue Wohnungsgemeinnützigkeit“? Kann sie den Mietenwahnsinn stoppen?

Der aktuelle Mietspiegel zeigt es schwarz auf weiß: Die Mieten in Berlin steigen rasant. In Nord-Neukölln ist ein besonders schneller Anstieg zu beobachten, Angebote von 12EUR/ m² Kaltmiete und mehr gehören hier zum Alltag. Spekulant*innen kaufen Häuser und verdrängen Altmieter*innen. Wir möchten Ihnen unsere Lösungsvorschläge vorstellen und darüber diskutieren, wie Milieuschutz, die Stärkung der Mietpreisbremse und eben eine neue Wohnungsgemeinnützigkeit diese Entwicklung eindämmen können.

Es diskutieren mit Ihnen:
Lisa Paus, MdB, Spitzenkandidatin der Berliner Grünen für den Bundestag
Jochen Biedermann, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Soziales und Bürgerdienste in Neukölln
Susanna Kahlefeld, MdA, Neuköllner Direktkandidatin für den Bundestag

Flyer zur Veranstaltung

« zurück