08. Mai 2014

Fachgespräch: Selbstorganisierte Kulturarbeit in Migrantenorganisationen


Protokoll: Fachgespräch Selbstorganisierte Kulturarbeit in Migrantenorganisationen

Am 28. April 2014 habe ich im Berliner Abgerordnetenhaus ein Fachgespräch zum Thema "Selbstorganisierte Kulturarbeit in Migrantenorganisationen" durchgeführt. Selbstorganisierte Kulturabeit gehört seit eh und je zur alltäglichen Arbeit von Migrantenorganisationen. Alle am Fachgespräch teilnehmenden Vereine/ Organisationen leisten im Rahmen ihrer Vereinsarbeit (und darüber hinaus) kulturelle Arbeit, in Form von Kulturvermittlung, kultureller Bildung, interkultureller Arbeit, künstlerischer Arbeit usw., u. a. in den Bereichen Tanz, Theater, Sprache (Sprachkurse), Musik, Beratung. Mit ihrer kulturellen Arbeit tragen sie zum multikulturellen Image Berlins und damit auch zum wirtschaftlichen Aufschwung der Stadt bei. Ihre zu großen Teilen auf ehrenamtlicher Basis beruhenden Arbeiten werden bisher viel zu wenig öffentlich wahrgenommen, wert geschätzt und (finanziell) unterstützt.

Die Intention für dieses erste Fachgespräch zum Thema war eine Bestandsaufnahme: Wie gestaltet sich die kulturelle Arbeit im Konkreten aus? Unter welchen Bedingungen findet sie statt und welche Bedarfe und Bedürfnisse bestehen?

Das Fachgespräch fand im Rahmen der Reihe "multiKultur - mitgebracht und neugemacht" statt.

Protokoll: Fachgespräch Selbstorganisierte Kulturarbeit in Migrantenorganisationen

« zurück