23. März 2016

Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Rassistische Diskriminierung am 21. März


Am 21. März, dem internationalen Tag gegen Rassistische Diskriminierung, rief das Bündnis Neukölln – Miteinander für Demokratie, Respekt und Vielfalt zun einer gemeinsamen Kundgebung an der Neuköllner "Spinne" auf.  Wir Neuköllner Grüne waren natürlich auch anwesend und ich habe es mir nicht nehmen lassen eine kleine Rede zu halten. Wir dürfen uns weder von gewalttätigen Neonazis noch von Rechtspopulisten wie der AfD in die Irre führen lassen. Ihre Parolen richten sich nicht nur gegen Migrant*innen, sondern gegen eine offene, solidarische Gesellschaft, in der Einwanderung längst Normalität geworden ist und Vielfalt auf unterschiedlichsten Ebenen existiert. Rassismus, egal ob kulturell oder religiös verkleidet, hat in einem weltoffenen, zukunftsfähigen Berlin keinen Platz.

 

Lesen Sie hier den Artikel "Nicht nur gegen Migranten, sondern gegen eine offene, solidarische Gesellschaft" von Christian Kölling auf den Facetten-Magazin Neukölln.

Lesen Sie hier den Aufruf zur Kundgebung.

« zurück